Insight Blog

Stats Perform und die Fußball-Analytics der EURO 2020

Stats Perform / Exasol

Das EM-Finale naht und wir sprechen in unserem Blog mit Jens Melvang, ehemaliger Profifußballer und Produktmanager beim Sportdaten- und Analytics-Unternehmen Stats Perform, über die Kunst von Data-Analytics und Storytelling im Fußball.

Daten haben im Fußball in den letzten zwei Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen und sich von einem Luxusprodukt in der Spitzenklasse zu einem allgegenwärtigen Faktor jedes professionellen Vereins entwickelt. In den frühen 2000er Jahren hat sich die Datenanalyse in den besten Vereinen etabliert, jetzt ist sie ein integraler Bestandteil der Spielerentwicklung und Spielstrategie.

Bei der EURO 2020 wird die Sport-Analytics wie eine hohe Kunst betrieben. Die Qualität und Quantität der Daten, das Fachwissen derer, die sie analysieren, und die Insights und Storys, die dabei zutage treten, sind für jede Nationalmannschaft von enormer Bedeutung. Nur wenige sind sich dessen so bewusst wie Jens Melvang von Stats Perform – schließlich sind einige Mannschaften, die an dem Turnier teilnehmen, mit den Tools des Unternehmens bestens vertraut.

Die Auswertung der Zahlen

Wie sehen diese Daten also aus und wie werden sie verwendet? Am einfachsten zu quantifizieren sind laut Jens die physischen Daten – also das Bild, das die Fitness der einzelnen Spieler zeichnet. „Mit Hilfe von Herzmonitoren und GPS-Systemen können Fußballverbände die Herzfrequenz der Spieler, die von ihnen zurückgelegte Distanz, die Anzahl ihrer Sprints, ihre Höchstgeschwindigkeit und den Einfluss ihres Spielstils auf ihre Fitness verfolgen“, sagt er. 

Diese Messungen vermitteln einen Eindruck von der allgemeinen Fitness eines Spielers und geben Aufschluss darüber, wie er sich im Vergleich zu seinen Mannschaftskameraden und den gegnerischen Spielern schlägt. Jens fügt hinzu: „Die Quantifizierung der Geschwindigkeit, Stärke und Ausdauer hilft Trainern, die Spieler auf Positionen und in Systemen einzusetzen, in denen sie sich am besten beweisen können, und gleichzeitig den ‘roten Bereich’ zu vermeiden – also den Erschöpfungszustand, der ein Verletzungsrisiko darstellt. Wie bei jeder Organisation kann man anhand dieses Referenzrahmens KPIs festlegen, die man erreichen will.“

Erwarten Sie das Unerwartete

Über die physischen Daten hinaus hilft Stats Perform auch bei der Analyse von taktischen Daten. Dies ist ein Versuch, die Leistung der Ausnahmetalente in Wissenschaft zu verwandeln – die Fähigkeiten von Spielern oder Teams in einem fußballerischen Kontext zu quantifizieren und so zu spielen, dass das Beste aus ihren numerischen Qualitäten herausgeholt wird. 

Jens sagt: „Eine sehr nützliche Metrik, die von den Top-Teams verwendet wird, ist der xG Expected Goals Value. Jeder Schuss im Fußball hat eine gewisse Chance, ein Tor zu erzielen. xG zeigt, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Treffer erzielt wird, wenn er von einem durchschnittlichen Stürmer für diesen Wettbewerb abgegeben wird. Wenn ein Spieler seinen xG konstant übertrifft [d.h. mehr Tore erzielt, als statistisch zu erwarten sind] ist es wahrscheinlich, dass er sehr gut im Toreschießen ist.”“

Ein anderes Beispiel ist der Possession Value, der angibt, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Ballbesitz in bestimmten Zonen zu einem Tor oder einer gefährlichen Chance führt. Aber Fußball ist immer in Bewegung und der Gegner kann sich ändern. Wie also kann ein Team diese Insights sinnvoll auswerten?

Das Spiel lesen

Wie Jens erklärt, bleibt der Wert der taktischen Analyse immer relativ und mit einem gewissen Risiko verbunden. „Teams können sich völlig richtig aufstellen und mit Pech trotzdem verlieren. Wir können aber möglichst hochwertige Aussagen sammeln, die Werte identifizieren, die für den Trainer von Interesse sind, und diese dann auf möglichst überzeugende Weise zusammenfassen und visualisieren. Kurz gesagt, wir nutzen die besten Daten, um die beste Story zu erzählen.“

Der Schlüssel dazu ist die geeignete Hardware, denn die Digitalisierung beschleunigt sich von Jahr zu Jahr. Bildverarbeitung, anspruchsvollere Videokamerasysteme und umfassendere physische Tracking-Geräte lassen möglichst genaue Ergebnisse zu.

Über die Infrastruktur der Datenerfassung hinaus ist es jedoch absolut entscheidend, dass die Interessensgebiete visualisiert und begründet werden können. Die technischen Analysten werden von den Fußballern um bestimmte Datensätze gebeten, und die Ergebnisse müssen in einem überzeugenden Format präsentiert werden – idealerweise so einfach und informativ wie möglich. Nehmen Sie als Beispiel das untenstehende Waffeldiagramm.

Hier können wir deutlich sehen, wie die besten Torschützen in der Premier League Torchancen auslösen – entweder durch Ecken, Flanken, direkte Freistöße oder Pässe aus dem offenen Spiel.

Für den Datenanalysten sind also Einfachheit und Übersichtlichkeit der Schlüssel, um die richtige Botschaft zu übermitteln.

Die Basis

Dieses Wissen ist nicht nur für die Trainer wichtig, die für ihre strategischen Entscheidungen die aussagekräftigen Komponenten der Daten verstehen müssen. Es geht auch darum, die Spieler dazu zu bringen, sich in den Plan einzubringen. Wie Gareth Southgate, Trainer der Englischen Nationalmannschaft und ehemaliger Fußballprofi, 2019 gegenüber Forbes sagte: „Wenn ein Trainer früher etwas gefragt hat, haben wir es einfach gemacht. Jetzt wollen die Spieler wissen, warum sie es tun.“

Ehemalige Profis, wie Jens, tragen dieses Interesse dann in eigene Coaching- und Analytics-Projekte. 

„Stats Perform ist eine Lösung, bei der wir eine riesige Anzahl von Metriken und Analysen in einfache, überzeugende Visualisierungen bündeln“, sagt er. „Ob es sich um die kollektive Analyse eines Teams, einen detaillierten Blick in die Spielerstatistiken oder eine rückblickende Analyse bestimmter Situationen in früheren Spielen handelt: aufschlussreiche Auswertungen stehen einem Analysten in Sekundenschnelle zur Verfügung.“

Abpfiff

Egal, wen Sie unterstützen oder wie weit Ihre Mannschaft in diesem Sommer kommt, eines ist sicher: Das Team nutzt Daten, um so viel wie möglich aus seinen Chancen auf den Sieg herauszuholen. Die EURO 2020 ist der jüngste Meilenstein in der kontinuierlichen Entwicklung der datengesteuerten Analyse im Fußball, und entscheidend dafür sind einfache und anwendbare Analytics.

Stats Perform ist einer der wichtigsten Technologiepartner von Exasol. Das Unternehmen befasst sich mit der Sammlung von Sportdaten und prädiktiven Analysen sowie mit der Pflege von sportorientierten Wire Services. Stats Perform beschäftigt sich auch zunehmend mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Zu den Kunden gehören Medien, Sport-Ligen und -teams, Fantasy-Sport und Sportwettenanbieter.

Video

00:0