Definition von Big Data

Was bedeutet es und wie wird es verwendet?

Unter Big Data versteht man extrem große Datenvolumen, die mit herkömmlichen Methoden schwer zu analysieren sind, weil es entweder zu viele sind, es verschiedene Varianten davon gibt oder sie sich zu schnell ansammeln, um sie ohne die richtigen Tools auswerten zu können.

Wozu ist das gut?

Die meisten Unternehmen nutzen die Datenanalyse heute, um Big Data auszuwerten und dadurch Muster, Trends und Abhängigkeiten zu erkennen, die ihnen helfen, das Verhalten der Kunden und wie sie mit ihrer Marke interagieren, besser zu verstehen.

Die Menschen befassen sich heute zunehmend mit Big Data und konzentrieren sich darauf, wie diese großen Mengen verschiedener Daten für das Internet der Dinge verwendet werden können, insbesondere im Hinblick auf maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz.

Bedeutung von Big Data

Laut dem neuen Big Data-Handbuch der Industrieexperten BITKOM hat das digitale Zeitalter zu einer Datenexplosion geführt, was heute als äußerst wertvolles Gut angesehen wird, wichtiger als Kapital, Arbeitskraft oder Rohstoffe.

Für die Analyse dieser Daten werden Big Data-Technologien auch als äußerst wertvoll angesehen, was laut BITKOM vom unternehmerischen Standpunkt aus genauso wichtig ist.

In Zukunft wird der Big Data-Markt noch schneller wachsen wird. Laut dem “2017 Big Data Vendor Benchmark Report” der Experton Group werden sich die Investitionen in Big Data, die in Deutschland getätigt werden

Beispiele für Big Data

Branchenspezifische Bedeutung von Big Data:

  • Energieerzeugung: Der Ausstieg aus der Atomenergie erfordert intelligente Technologienetzwerke
  • Verkehrsmanagement: Intelligente Verkehrsmanagementsysteme werden benötigt, um die Umwelt zu schützen.
  • Gesundheitswesen: Intelligente Gesundheitssysteme garantieren eine hochwertige medizinische Versorgung.

Wussten Sie schon?

Fast jedes Word, das in der englischen Sprache mit einem “V” beginnt, wird verwendet um die „Größe“ von Big Data zu beschreiben (volume (Volumen), variety (Vielfalt), velocity (Geschwindigkeit), veracity (Richtigkeit), validity (Gültigkeit), value (Wert), variability (Variabilität), venue (Ort), vocabulary (Vokabular), vagueness (Unbestimmtheit) …). Allerdings hat Gartner interessanterweise einen Bericht über den Hype in Bezug auf aufstrebende Technologien veröffentlicht, in dem der Begriff Big Data nicht mehr auftaucht, sondern durch das „Internet der Dinge“ verdrängt wurde. 

Wollen Sie mehr erfahren?

Egal, ob Sie weitere Informationen über unsere schnelle In-Memory-Datenbank suchen, oder unsere neuesten Erkenntnisse, Fallstudien, Videoinhalte und Blogs entdecken möchten, um Sie in die Zukunft der Daten zu führen.