Case Study

Netzeffekt

Performance-Boost im Online-Marketing

Netzeffekt – Performance Marketing-Agentur der Jung von Matt Gruppe – verhilft ihren Kunden durch den Einsatz relevanter Disziplinen im Performancemarketing wie SEA, SEO, Affiliate Marketing und Performance Display Advertising nachweisbar und transparent zu neuen Interessenten und Kunden. Dabei setzt netzeffekt bei ihren Datenanalysen auf Exasol und stellt somit sicher, dass die Datenbank nicht zum Flaschenhals für den Geschäftserfolg wird.

Download Success Story

netzeffekt hat den Analyseturbo gezündet. Dank Exasol sind nun komplexeste Aufgabenstellungen nahezu in Echtzeit lösbar. Auch die Integration mit Tableau ist super, da man einfach per Klick die neue Datenquelle Exasol im Tableau Frontend auswählen kann.

Florian Sänger, Technical Director netzeffekt GmbH
Industry
Service
Application
Ad-Clicks/Ad-Impressions- Analysen
Kampagnenmanagement
Nutzungsanalysen
Verbindungspfad-Analysen
Database
Exasol
MySQL
BI Tool
Tableau
ETL Tool

Die Herausforderung

  • zunehmendes Datenwachstum durch Trackingdaten aus dem hauseigenen Trackingsystem nfxTrack
  • steigende Zahl der Daten aus Tool-APIs (z.B. Facebook, Youtube usw.) bzw. Kundendatenbanken
  • Abfragen in der bislang eingesetzten Datenbank-Umgebung dauerten zu lange oder waren im geforderten Umfang nicht mehr
    möglich
  • Tableau-Extrakte konnten nicht zuverlässig verarbeitet werden

Die Lösung

  • netzeffekt suchte eine Lösung die hohe Performance bietet sowie Datenvisualiserung in Tableau
  • Schnelle Abfrageschweschwindigkeit für aggregierte Funktionen, Performance Grouping und Chain analysis sowie Bulk loading und eine integrierte Scripting engine
  • Integriertes R plugin
  • Deutscher Support

Der Nutzen für Netzeffekt

  • Neben SEO, SEA oder Realtime Advertising ist BI-Analyse zum festen Bestandteil der Angebotspalette geworden
  • Kampagnenmessung erfolgt viel detaillierter, da mittlerweile sämtliche Auswertungen auf Basis von sehr großen Datenmengen stattfinden
  • einfache Integration mit Tableau, da man einfach per Klick die neue Datenquelle Exasol im Tableau Frontend auswählen kann