Exasol gibt Verfügbarkeit seiner Datenanalyse-Plattform auf AWS bekannt

26 Feb 2019 | Teilen

24/7 Support auf Enterprise-Level sowie nutzungsabhängige Bezahlung.

Nürnberg, den 26. Februar 2019 – Die Exasol AG, führender Hersteller von analytischen In-Memory-Datenbanksystemen, gibt die sofortige Verfügbarkeit seiner Datenanalyse-Plattform für Amazon Web Services (AWS) auf Enterprise-Ebene bekannt. Unternehmen erhalten damit die Möglichkeit, schnell und mit einfachen Mitteln ein flexibles Data Warehouse in der Cloud bzw. eine Datenanalyse-Lösung über AWS bereitzustellen. Für AWS-Marketplace-Kunden stehen vorgefertigte Amazon Machine Images (AMIs) zur Auswahl, auf deren Basis sich die individuelle Infrastruktur für die Datenanalyse aufbauen lässt. Mit der Nutzung der hochperformanten Exasol-Plattform aus der Cloud heraus können Anwender beispielsweise die Analyse von komplexen Datensätze beschleunigen oder Self-Service-Reporting etablieren, indem ein zentraler Speicher für strukturierte und unstrukturierte Daten geschaffen wird.

Kunden des AWS Marketplace können die Größe von Instanzen leicht ändern oder Knoten zu ihrer AWS-Anwendung hinzufügen. Gleichzeitig passt die Exasol Datenbank mit massiver Parallelverarbeitung (Massively Parallel Processing, MPP) das entstehende Cluster selbst an, um automatisch nahezu lineare Leistungssteigerungen zu erzielen. Ein Exasol Data Warehouse bietet eine Performance von 10 GB bis 100 TB, bei Bedarf auch mehr. Business-Intelligence (BI) Teams können auf diese Weise mit SQL- und BI-Tools Analysen durchführen, während Data-Science-Teams die gleichen Daten mit benutzerdefinierten Funktionen (UDFs) verarbeiten.

Mit dem AWS-Service können Anwender Exasol-Cluster jeder Größe einsetzen, um die Kosten und die Leistung zu optimieren. Auch ist es möglich, sie mit lokalen Servern zu kombinieren, um Data-Governance-Anforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus lässt sich Exasol auch problemlos in die Dateninfrastruktur von Hadoop und Spark integrieren. Ebenso können bestehende Datenpools und große Datenprojekte erweitert werden, um auf kostenschonende Weise aus bestehenden Unternehmensdatenquellen Wert zu schöpfen.

„Eine moderne Dateninfrastruktur ist die Grundlage für datenbasierte Entscheidungen – und sie muss weder kompliziert noch teuer sein“, so Jens Graupmann, VP Product Management der Exasol AG. „Die Bereitstellung von Exasol über den AWS Marketplace ist ein zeitgemäßes und attraktives Angebot – Unternehmen können ihre Datenanalyseinfrastruktur kostengünstig erweitern, ohne Preisüberraschungen zu erleben.“

Im Forrester Wave™: Cloud Data Warehouse Q4 2018 Report wurde Exasol in Anerkennung des leistungsstarken aktuellen Angebots und seiner Marktstrategie als „Contender“ erwähnt. Die flexible Architektur verbindet bestehende Datenquellen. Data Analysts und Data Scientists können gleichzeitig von einem zentralen Repository aus arbeiten: Data Analysts mit SQL-basierten Business-Intelligence-Tools, Data Scientists mit R, Python, Lua oder Java.

Bisher war die Exasol Datenanalyse-Plattform über AWS mit Unterstützung der Community für Evaluierungszwecke und Entwickler erhältlich. Die nun verfügbare Exasol Datenanalyse-Plattform (Enterprise Support, PAYG) auf dem AWS Marketplace beinhaltet einen 24×365-Support auf Unternehmensebene. Ebenso sind vollständig gemanagte Lösungen verfügbar. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit von Exasol über Amazon Web Services unter

https://www.exasol.com/de/insights/cloud/

 

Über die Exasol AG

Exasol bietet eine leistungsstarke und hoch performante Datenanalyse-Plattform, die auf der In-Memory-Datenbank-Technologie basiert. Dank ihrer Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglicht die innovative Plattform dem Anwender die Umsetzung von langfristigen Datenstrategien im Unternehmen. Die Datenanalyse-Plattform ist On-Premises und in der Cloud verfügbar. Weitere Informationen zu Exasol und der Zukunft der Datenanalyse unter https://www.exasol.com/de/

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Exasol AG

Grit Lange
Tel.: +49 (0) 911 23991 -309
E-Mail: presse@exasol.com

 

Pressekontakt:

Astrid Hörnlein
Freie Kommunikationsberaterin
Kattegatstr. 15
13359 Berlin

Tel.: +49 30 939 565 98
Mobil: +49 175 202 54 60

E-Mail: ah@astridhoernlein.de