EXASOL Forschungsergebnisse decken auf: 64 Millionen Verschreibungen von Antidepressiva pro Jahr.

Die englische Studie bestätigt, dass sich in den vergangenen 25 Jahren die Menge der verschriebenen Antidepressiva versiebenfacht hat.

Nürnberg, 13. April 2017 - Die EXASOL AG, führender Hersteller von analytischen In-Memory Datenbanksystemen, veröffentlicht heute die Ergebnisse der bisher umfassendsten Analyse von Antidepressiva Medikamentenverschreibungen in England. Hierfür analysierte EXASOL 774 Millionen Daten der staatlichen Gesundheitsbehörde Englands (NHS).

Die Daten umfassen sämtliche über die nationale Gesundheitsbehörde vergebenen Medikamente in allen Apotheken in England. So sind Rückschlusse auf das Ausmaß psychischer Erkrankung und deren Behandlung im Zeitraum von 1991 bis 2016 möglich. Waren es 1991 noch 9 Millionen Verschreibungen, wuchs die Zahl 2001 auf 24,3 und 2011 auf 46 Millionen an. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 64 Millionen Rezepte Antidepressiva verordnet, sieben Mal mehr als 1991.

EXASOLs Data Scientists werteten die Daten mithilfe der schnellsten Datenbank der Welt aus und kamen zu interessanten Ergebnissen, die auch erstmalig in einer Heatmap dargestellt wurden. Weitere Informationen lesen Sie in der englischen Pressemitteilung.


Pressekontakt