360-Grad-Sicht auf das Versicherungsgeschäft: Allianz Global Assistance Schweiz setzt auf Data Warehouse Lösung von EXASOL

Erster Assekuranz-Kunde in der Schweiz gewonnen

Nürnberg, 11. März 2013 – Der schweizweit führende Anbieter von Reiseschutz und Assistance Leistungen - Allianz Global Assistance Schweiz - analysiert seinen umfangreichen Datenbestand ab sofort mit dem In-Memory Datenbank-Management-System EXASolution. Der Versicherungsspezialist kann mit der neuen Lösung schnell und präzise auf Marktentwicklungen reagieren. Eine umfassende Sicht auf alle wichtigen Kennzahlen ermöglicht eine hohe Flexibilität bei Reportings und Ad-hoc-Auswertungen von Versicherungsdaten. Dadurch werden die Marketing-, Vertriebs- und Planungsprozesse des Unternehmens optimiert und die Fachbereiche entlastet.
Allianz Global Assistance Schweiz wurde bereits 1950 als ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft gegründet und fusionierte 2000 mit der französischen Mondial Assistance. Seit Anfang 2011 firmiert die Mondial Assistance als Allianz Global Assistance Schweiz in Wallisellen bei Zürich.


Herausforderung: Zentrale Daten- und Informationsarchitektur ermöglichen

Um eine zentrale Daten- und Informationsarchitektur zu schaffen, waren auf der technischen Ebene einige Herausforderungen zu bewältigen. Die Integration von Informationsinseln einer gewachsenen Struktur, eine neue Architektur und die Anforderungen seitens der Fachanwender nach flexiblen und performanten Reports brachten das alte System an seine Grenzen und zwangen zu einer Neugestaltung im Bereich der Datenhaltung. Die zunehmende Komplexität des Business Modells (mehr Märkte, neue Produkte) erhöhte gleichzeitig auch die Komplexität des Integrationsaufwands auf der IT-Seite. Darüber hinaus war das alte System zu wenig skalierbar und die Performance für Fachanwender nicht ausreichend, so dass die gesetzten Ziele auf Basis des alten Systems nicht mehr erreicht werden konnten. „Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die sämtliche Informationen in einem Data Warehouse für Reporting und Auswertungszwecke zusammenfasst“, erläutert Dietrich Müller, Data Warehouse Architekt bei Allianz Global Assistance Schweiz. „Zentrale Kriterien waren dabei einfache Skalierbarkeit bei steigender Datenmenge, standardisierte Schnittstellen in die bestehende Infrastruktur, eine sehr gute Abfrageperformance und ein möglichst „DBA“-freier Betrieb“, so Müller fortführend. „Natürlich hätten wir einfach die bestehende Lösung erneuern können, doch wahrscheinlich wären wir zwei Jahre später wieder am gleichen Punkt wie heute gestanden. Unser Ziel war eine möglichst einfache und nachhaltige Lösung des Infrastrukturproblems“, so Müller.

Auf der Grundlage des TPC-DS Benchmarks* testete das Team um Dietrich Müller erfolgreich die auf In-Memory-Technologie basierende Datenbank EXASolution hinsichtlich Skalierbarkeit und Performance. Bei der Entscheidung für die Lösung von EXASOL waren letztendlich die hohe Skalierbarkeit der Datenbank, die Performance, die verfügbaren Standardschnittstellen, der Einsatz kostengünstiger Standardhardware sowie die Betriebskosten ausschlaggebend. „Wir hatten hohe Anforderungen an die neue Datenbanklösung“, sagt Müller rückblickend. „Nicht nur die gegenwärtigen Herausforderungen kann EXASOL sehr gut erfüllen, sondern auch für uns denkbare Zukunftsszenarien wie Auslagerung der Komplettlösung in die Cloud und die Verarbeitung unstrukturierter Daten sind mit der neuen Lösung problemlos möglich.“


Zentrale Daten- und Informationsarchitektur schafft Blick auf Gesamtunternehmen

EXASolution 4.1 ist seit 01.12.2012 bei Allianz Global Assistance Schweiz produktiv im Einsatz. Die Hochleistungsdatenbank läuft auf Hardware von HP. Die analysierten Daten werden über das MicroStrategy-Frontend ausgegeben.

„Mit unserer Hochleistungsdatenbank EXASolution haben wir eine integrierte Datenbasis bei Allianz Global Assistance Schweiz aufgebaut“, sagt Steffen Weissbarth, CEO der EXASOL AG. Heute greifen verschiedene Nutzergruppen auf einheitliche Informationen zu. Schritt für Schritt werden weitere Daten integriert und damit das Ergebnis einer Steuerung der Versicherung aus Gesamtunternehmenssicht. Wechselwirkungen und Synergien zwischen einzelnen Sparten werden ermöglicht. „Durch die neuen Auswertungsmöglichkeiten mit EXASolution lassen sich entsprechende Kosteneinsparungen realisieren und zwar sowohl intern durch weniger Aufwand bei der Erstellung von Analysen, als auch extern durch ein einfacheres und schnelleres Monitoring der Partner und Kunden “ so Weissbarth abschließend über den Nutzen der neuen Lösung.

Die Hochleistungsdatenbank von EXASOL ist flexibel erweiterbar und kann mit den steigenden Anforderungen des Unternehmens mitwachsen. Dies wird für den Spezialversicherer mittelfristig zum Tragen kommen, wenn die Lösung weiter ausgebaut werden soll. Wünsche für die Integration von neuen Quellen mit möglichst hohem Detaillierungsgrad gibt es ausreichend.

Die EXASOL AG mit Sitz in Nürnberg entwickelt und vertreibt die auf In-Memory-Technologie basierende Hochleistungsdatenbank EXASolution, die speziell für Data-Warehouse-Anwendungen und Business-Intelligence-Lösungen konzipiert wurde. Sie ermöglicht es, auch sehr große Datenmengen in kürzester Zeit zu analysieren und auszuwerten. Dank hoher Leistungsfähigkeit und geringem administrativen Aufwand unterstützt EXASolution Unternehmen nicht nur darin, wertvolle Entscheidungsgrundlagen aus ihren Daten zu gewinnen, sondern auch darin, ihre Total Cost of Ownership zu reduzieren. Im April 2011 wurde die EXASOL AG von Gartner als „Cool Vendor“ in der Kategorie Data Management und Integration 2011 ausgezeichnet. 2012 und 2013 wurde die Lösung in den Magic Quadrant „Data Warehouse Datenbank-Management-Systeme“ aufgenommen.

*TPC Benchmark™DS (TPC-DS): The New Decision Support Benchmark Standard
www.tpc.org/tpcds/


Über Allianz Global Assistance Gruppe

Als internationaler Marktführer in Assistance, Reiseversicherungen und damit verbundenen Gesundheits- und personalisierten Dienstleistungen beschäftigt Allianz Global Assistance heute mehr als 10.000 Mitarbeiter, die insgesamt 40 verschiedene Sprachen sprechen und eng mit einem Netzwerk von 400.000 Dienstleistungsanbietern und 180 Korrespondenten zusammenarbeiten. 250 Mio. Menschen bzw. 4 Prozent der Weltbevölkerung profitieren von den Leistungen, die die Gruppe auf allen fünf Kontinenten anbietet. Allianz Global Assistance gehört zum Allianz Konzern mit Sitz in München.


Über die EXASOL AG

Die EXASOL AG mit Sitz in Nürnberg entwickelt ein Datenbank-Management-System, mit dem Daten sehr schnell analysiert und ausgewertet werden können. Durch den Einsatz der Lösung von EXASOL werden Geschäftsprozesse optimiert und sichere Entscheidungsgrundlagen generiert, die Unternehmen aller Branchen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorsprung verschaffen. EXASolution ist eine relationale Hochleistungsdatenbank, die speziell für Enterprise-Warehouse-Anwendungen und Business-Intelligence-Lösungen entwickelt wurde. Die auf In-Memory-Technologie basierende Datenbank wird für zeitkritische komplexe Analysen, umfangreiche Datenrecherchen, Planungen oder Reportings eingesetzt. Durch die Integration von Geodaten und Big-Data-Quellen, sowie unstrukturierten Daten eröffnet EXASolution zusätzliche Auswertungsdimensionen, die noch effizientere und ad-hoc Analysen zulassen. Die Easy-to-manage- Datenbank lässt sich einfach in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren und erfordert geringen Administrationsaufwand bei niedrigen Investitions- und Betriebskosten (TCO). Neben drei Appliance-Varianten wird EXASolution unter dem Namen EXACloud auch als Datawarehousing as a Service angeboten. Bei dieser besonders effizienten Datenverwaltung profitieren die EXASOL-Kunden vom vollen Datenzugriff zu jeder Zeit und einem transparenten Preismodell. Unternehmen wie XING, Sony Music, Olympus, media control, Zalando, stayfriends, Coop, IMS Health, Semikron, Webtrekk, econda und xplosion setzen auf die Technologie Made in Germany.


Pressekontakt