Coop Success Story Highlight Image

Datenanalyse im Lebensmitteleinzelhandel am Beispiel von Coop

Mehr Transparenz im Lebensmitteleinzelhandel: eine intelligente Bondatenanalyse spart Zeit und Geld

In diesem Artikel zeigen wir, wie sich die coop eG klare Wettbewerbsvorteile durch die komplexe Analyse von 3,5 Terabyte Rohdaten verschafft.

In wenigen Branchen herrscht schärferer Wettbewerb als im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Gesättigte Märkte und schnell wechselndes Einkaufsverhalten stellen deutsche Einzelhändler vor große Herausforderungen. Hinzu kommt, dass der Kassenbon zwar Daten wie Abverkauf, Menge, Ort, Preis und Zeit liefert, jedoch anders als im E-Commerce wenig über den Kunden und dessen Vorlieben verrät. Die coop eG, Deutschlands größte Konsumgenossenschaft mit mehr als 200 Verbrauchermärkten, SB-Warenhäusern sowie Bau- und Gartencentern im Norden des Landes, nutzt die moderne In-Memory Datenbanktechnologie von EXASOL und verwandelt die Daten eines Kassenbons in ein aufschlussreiches Bedarfsbündel.

Mit Hilfe der Hochleistungsdatenbank von EXASOL verknüpft coop Bondaten mit Daten aus der Warenwirtschaft wie Preisvergleiche und Nielsen-Absatzinformationen. Die um ein vielfaches schnelleren Analysen verschaffen dem Unternehmen mehr Möglichkeiten in der operativen Logistik und bieten klare wirtschaftliche Vorteile: 

  • Möglichkeit, in Sekundenschnelle und faktenorientiert auf sich verändernde Kundenbedürfnisse zu reagieren
  • Genauere Wareneinsatz- sowie Prognoseberechnungen mit stets frischer Ware und weniger Abschriften als Folge
  • Sofortige Ermittlung des wirtschaftlichen Schadens durch beispielsweise einen Warenrückruf
  • Optimierte Personalplanung durch effiziente Kundenfrequenzanalyse (Bedientheken, Leergutbereiche und besondere Serviceleistungen werden optimal besetzt)
  • Zufriedenere Kunden und generelle Umsatzsteigerung durch weniger Verschwendung und effektiven Personaleinsatz

Von den mehr als 3,5 TB Rohdaten, die vor der Integration der Hochleistungsdatenbank EXASOL in vielen unterschiedlichen Datentöpfen gehalten wurden, befinden sich bereits über 900 GB Daten im Hauptspeicher der EXASOL Datenbank und bilden dort eine „Single Source of Truth“. Alle Daten werden also in einer einzigen Ansicht verwaltet. Von den bis zu 100fach schnelleren Zugriffszeiten profitieren die Bereiche Controlling, Einkauf und Vertrieb. Die feingranularen Analyseergebnisse liefern den Fachabteilungen mehr Transparenz und vor allem Antworten in Echtzeit auf Fragen wie:

  • Wie hat sich die Gesamtleistung (Verbundumsatz, -ertrag, -spanne) pro Lieferant mit seinen Artikeln entwickelt?
  • Wie ist die Relation zwischen Lieferant und Kundenfrequenz?
  • Wie hoch ist die anteilige Durchschnittsleistung des Lieferanten je Bon?

Doch warum entschied sich das Unternehmen für EXASOL?

  • EXASOL kann ergänzend zum Vorgängersystem und somit unkompliziert und kostengünstig implementiert werden
  • Das für das Controlling eingesetzte SAP wird komplett in EXASOL abgebildet
  • Die hohe Performance der Datenbank und ihre Skalierbarkeit überzeugen
  • Vormals separate Datentöpfe werden zu einer „Single Source of Truth“ verschmolzen, die Transparenz bringt und schnelle Entscheidungen basierend auf Fakten ermöglicht

Lesen Sie dazu auch die komplette Success Story.

Big Data Whitepaper: „Turning data into value“

So starten Sie am einfachsten mit der Analyse Ihrer Daten, um das meiste herauszuholen.

play_arrow Jetzt herunterladen

Abonnieren Sie unser Blog